Brief des Friedensforums an Oberbürgermister Link zu den Auswirkungen der Material- und Truppentransporte auf Duisburg

Friedensforum Duisburg 47198 Duisburg c/o Jürgen Hagenguth Steinstr. 12 11. Februar 2020 Herrn Oberbürgermeister Sören Link Burgplatz 19 47051 Duisburg Bürgeranfrage zu Defender 2020 Sehr geehrter Herr Link, Ende April/Anfang Mai findet an der Grenze zu Russland ein großes Manöver der NATO-Staaten mit insgesamt 37000 Soldatinnen und Soldaten, davon 20000 Weiterlesen

Stopp Defender2020

Aufruf Nein zu NATO-Kriegsmanövern – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung Im April und Mai 2020 plant die NATO mit DEFENDER (Verteidiger!) 2020 eines der größten Manöver von Landstreitkräften in Europa seit Ende des Kalten Krieges. Mit insgesamt 37 000 Soldatinnen und Soldaten aus 16 NATO-Staaten sowie aus Finnland und Weiterlesen

Demonstration in Kalkar 3.10.

Ticketkosten für die Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus: 15 Euro Unterstützer-Ticket 12 Euro Normal-Ticket 6 Euro Soli-Ticket   Das Busunternehmen „Divan-Reisen GmbH“ wurde beauftragt.   Folgende Abfahrzeiten für Duisburg, Mülheim, Oberhausen:   9:00 Uhr Hbf Duisburg Busbahnhof Touristik Bushaltestelle 9:30 Uhr Hbf Mülheim, Ostausgang / Post Bushaltestelle10:00 Uhr Hbf Weiterlesen

Presseerklärung der FIR zum israelisch – palästinensischen Konflikt

Erklärung des Bundesausschusses Friedensratschlagzur aktuellen Zuspitzung im Israel-Palästina-Konflik Der Bundesausschuss Friedensratschlag fordert die Friedensinitiativen auf, entschieden gegen die Gewalt und sich für ein sofortiges „die Waffen nieder“ im Nahen Osten einzusetzen. Wir sind solidarisch mit den Friedensaktivisten in Israel und weltweit, die sich für die Durchsetzung der Menschenrechte in Israel Weiterlesen

8. Mai 21 – Presseerklärung und Aktion des Friedensforums

Presserklärung Am 8. Mai jährt sich die Befreiung vom Faschismus. Aus diesem Anlass reinigen Mitglieder des Friedensforums Duisburg am Samstag, dem 08.05.2021, ab 12.00 Uhr die Gräber der Duisburger Widerstandskämpfer und der Kinder der Fremdarbeiter auf dem Neuen Friedhof (Waldfriedhof) in Duisburg-Wanheimerort. Nachdem die NSDAP an der Regierung war, haben Weiterlesen