Brief des Friedensforums an Oberbürgermister Link zu den Auswirkungen der Material- und Truppentransporte auf Duisburg

Friedensforum Duisburg 47198 Duisburg c/o Jürgen Hagenguth Steinstr. 12 11. Februar 2020 Herrn Oberbürgermeister Sören Link Burgplatz 19 47051 Duisburg Bürgeranfrage zu Defender 2020 Sehr geehrter Herr Link, Ende April/Anfang Mai findet an der Grenze zu Russland ein großes Manöver der NATO-Staaten mit insgesamt 37000 Soldatinnen und Soldaten, davon 20000 Weiterlesen

Stopp Defender2020

Aufruf Nein zu NATO-Kriegsmanövern – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung Im April und Mai 2020 plant die NATO mit DEFENDER (Verteidiger!) 2020 eines der größten Manöver von Landstreitkräften in Europa seit Ende des Kalten Krieges. Mit insgesamt 37 000 Soldatinnen und Soldaten aus 16 NATO-Staaten sowie aus Finnland und Weiterlesen

Ostermarsch 2024

Auftaktveranstaltung zum Ostermarsch in Duisburg „friedensfähig statt kriegstüchtig“ 30.März 2024 um 10.30 Uhr in der Duisburger Innenstadt Redner/in: Reiner Braun, Friedensaktivist aus wiss. Bereich, BerlinDr. Zusan Osmani, Plattform Frieden, EssenMusik: Allerwelt Enselmble, Duisburg und Performance der Youth Peace Supporter, Essen Aufruf zum Ostermarsch 2024 Ostern für den Frieden: Die Kriege Weiterlesen

Veranstaltung: Frieden als politische Verantwortung angesichts weltweiter multipler Krisen

Erste Kooperation des Friedensforums mit der VHS Duisburg Für diesen Einstieg in die Zusammenarbeit wählten wir das Thema:„Frieden als politische Verantwortung angesichts weltweiter multipler Krisen“ und konnten Andreas Zumach aus Berlin als Referenten gewinnen. Herr Zumach arbeitet als Journalist und Publizist schwerpunktmäßig zu den Themen der UNO und internationalen Politik. Weiterlesen

Friedensdemonstration am 25. November

Es ist an der Zeit: Bundesweiter Protest gegen Krieg und sozialen Niedergang  Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, in der Woche vom 27.11 bis 30.11 verabschiedet der Bundestag den Haushalt 2024, den man nur noch als Kriegsetat bezeichnen kann. Erstmals wird Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel (nach NATO-Kriterien) erreichen und jeder Weiterlesen

Diskussionsveranstaltung zu Angriffen auf die Friedensbewegung

Das Friedensforum Duisburg lädt zur Diskussion! Raumnutzungsverbote, Angriffe auf Friedensaktive, Unterstellungen der Rechtsoffenheit, Ausgrenzungen… Das sind aktuelle Erscheinungen in der politischen Kultur dieses Landes. Angriffe auf die Friedensbewegten sind keine Einzelfälle und auch nicht regional begrenzt! Zum Themenschwerpunkt haben wir für einen kurzen Input eingeladen: Die Referenten werden kurze Statements Weiterlesen

Antikriegstag 2023

Seit 1959 gehen Gewerkschaften und Friedensgruppen unter dem Motto „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!“ jährlich am 1. September, dem Jahrestag des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf Polen 1939, für eine friedliche Welt auf die Straße. Damit soll an die schrecklichen Folgen von Krieg, Gewalt und Faschismus erinnert werden. Der Weiterlesen